Lass uns über (meine) Werte sprechen

Darum geht's

„Werte“ sind in aller Munde. Manche gelten allgemein als attraktiv und sozial erwünscht, andere eher nicht. Diese Übung gibt den Teilnehmenden die Chance, sich dem Thema Werte allgemein und den eigenen Werten im Besonderen zu nähern. Denn Wertvorstellungen besitzt jeder und über Werte kann man immer diskutieren: Jeder darf sich hier über die eigene Definition der Werte klar werden.

So wird's gemacht

Bilde Kleingruppen zu je 3 Personen.

Die Kleingruppen erhalten jeweils einen KartenRaum mit Wertekarten.

Jedes Gruppenmitglied wählt aus den Werten einen aus, der für sie/ihn (besonders) wichtig ist.

Im Austausch innerhalb der Kleingruppe werden Definitionen für diese Werte formuliert und im Kommentarfeld notiert.

Lasse die Teilnehmenden zur Auswertung im Plenum ihre Werte vorstellen.

In der Vorstellrunde im Plenum gibt es immer wieder die Situation, dass Kleingruppen dieselben Werte gewählt haben diese aber unterschiedlich definiert wurden. Plane Zeit für die Diskussion ein und denke daran, dass es keine Einigung geben muss: Es gibt nicht die eine allgemeingültige Definition.

Zeiteinsatz

5 Minuten Anmoderation

30 Minuten RaumZeit

5 Minuten Präsentationszeit je Gruppe

Puffer

passende Sets

jede Art Wertekarten

Raumeinrichtung

Typ: Gruppenraum

Material: KartenSets

Anzahl Ankerplätze: 3

Beschriftung der AnkerplätzeNamen der Kleingruppenmitglieder

Anzeige KartenSet: KartenStapel

Anzeige Karten in Stapel/Fächer: Vorderseite

Karten dürfen gewendet werden: Ja

Anzeige Karte auf Ankerplatz: Vorderseite

Karte darf gewendet werden: Ja

Karten ziehen: Manuel